20201021 Consentmanager
blockHeaderEditIcon
strukturierte_daten
blockHeaderEditIcon
Suche
blockHeaderEditIcon
Artikel Anzahl im Warenkorb
blockHeaderEditIcon
Wünschliste
blockHeaderEditIcon
Mein Konto
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon

Fragen & Antworten (FAQ)

 

Wie entwickeln sich Lebensmittelmotten?

Die Mottenweibchen legen ihre Eier an oder in der Nähe von trockenen Lebensmitteln ab. Schnon nach wenigen Tagen schlüpfen die winzigen Raupen und beginnen sofort zu fressen. Man erkennt das leicht an Gespinsten in Mehl oder Müsli: es wird versponnen und klumpt zusammen. Auf der Suche nach einem Ort, der für ihre Verpuppung geeignet ist, wandern die Larven dann umher. Ist ein geeigneter Ort mit Zimmertemperatur gefunden, beginnt die Verpuppung nach ca. 4-5 Wochen. Jetzt dauert es noch ca. 9 Tage bis die nächste Generation Falter schlüpft und diese wieder Lebensmittel mit Eiern (ca. 230 Eier je Weibchen) belegen.

Welche Orte bevorzugen Lebensmittelmotten für die Ablage ihrer Eier?

Eier von Lebensmittelmotten sind zum Beispiel auf Plastik-, Alu- und Papierverpackungen überall dort zu finden, wo Lebensmittel und sonstige Trockenprodukte gelagert werden - in Küchenschränken, in Vorratsschränken- und regalen oder in Speisekammer bzw. Keller. Mottenlarven durchlöchern die Verpackungen problemlos mit ihren Beißwerkzeugen und gelangen so an die Nahrung. 

HILDE Schlupfwespen müssen deshalb nur an den Lagerorten eingesetzt werden und nicht überall, wo Lebensmittelmotten fliegen.

Nisten sich Lebensmittelmotten auch in Schlafzimmer / Garderobe oder Kleidermotten in der Küche ein?

Nein. Die Lebensmittelmotte (Plodia interpunctella) und die Kleidermotte (Tineola bisselliella) gehören zwar zur selben Familie der Karatophagen, sie ernähren sich jedoch ganz unterschiedlich.
Das Beuteschema von Lebensmittelmotten sind trockene Lebensmittel, Trockenblumen, Strohprodukte (z. B. Deko) und sonstige Trockenprodukte wie z. B. Trockenfutter für Tiere, usw.

Kleidermotten interessieren sich nur für Textilfasern und legen ihre Eier dort ab wo sich Kleider, Teppiche oder andere Textilien (wie z. B. Sitzmöbel, Bettdecken) befinden. Sie lieben alles aus tierischen Textilfasern und Haaren  wie Wolle, Filz, Daunen oder Pelz, aber manchmal auch Stoffe aus Baumwolle oder Seide.

Wie kann ich meine Lebensmittel vor Mottenbefall schützen?

Wir empfehlen die Aufbewahrung von Lebensmitteln in festen und luftdichten Kunststoffdosen wie z. B. Tupper. Mottenlarven haben starke Beißwerkzeuge und kommen dadurch leicht in biegsame Plastik-, Alu- oder Papierverpackungen.

Was geschieht mit den Lieferungen, wenn ich in Urlaub fahre?

Bitte melden Sie sich per E-Mail oder telefonisch spätestens an dem Montag, der mindestens eine Woche vor Ihrem Start in den Urlaub liegt. Wir senden Ihnen Ihre Lieferung nach Absprache gerne vor oder nach Ihrem Urlaub.

Bei Abwesenheit von mehr als 3 Wochen sollten Sie erst nach dem Urlaub beginnen oder zusätzlich eine Einzel-Ersatzlieferung bestellen, damit der Einsatz der HILDE Schlupfwespen erfolgreich wird und sie die Motten loswerden.

Was passiert mit den HILDE Schlupfwespen, wenn sie keine Motteneier mehr finden? Gibt es dann eine Schlupfwespenplage?

NeinHILDE Schlupfwespen benötigen Motteneier, um dort hinein ihre eigenen Eier zu legen. Die Motteneier werden damit zerstört. Sind alle Motteneier von den Schlupfwespen aufgefunden und eingenommen, dann können sich auch die Schlupfwespen nicht weiter vermehren und sie verschwinden bzw. landen im Hausstaub.

Wie viele Packungen HILDE Schlupfwespen benötige ich damit ich Lebensmittelmotten los werde?

Erfahrungsgemäß benötigt ein durchschnittlicher 2 - 4 Personen Haushalt zwei oder drei Packungen, das entspricht 8 oder 12 Kärtchen je Lieferung. Für einen Studentenhaushalt mit einer kleinen Küche und Brotkorb, Gewürzen und trockenen Lebensmitteln in lediglich ein oder zwei Regalen reicht eine Packung. Sie benötigen entsprechend mehr Packungen, wenn Sie zusätzlich eine Speisekammer oder Vorräte im Keller (z. B. Zwiebeln, Kartoffeln, Mais) haben.

An wie vielen Orten bewahren Sie Lebensmittel auf?

Sind noch irgendwo Kaffee, Tee, Plätzchen, Süßigkeiten, Chips, Nüsse oder Trockenobst?

Denken Sie an Ihre Dekoration in Wohnung oder Haus: Git es Deko aus Stroh, Trockenblumen oder auch Körnerkissen?

Haben Sie Haustiere? Wo sind Tiertrockenfutter, Vogelfutter oder Tierstreu gelagert und im Einsatz? Tierkäfige?

Es gehört jeweils ein Kärtchen an jeden dieser Orte, um Motten los zu werden - jeweils 1 Kärtchen je Fach, je Schublade, je Ort.

Nutzen Sie zur Bedarfsanalyse unseren Konfigurator.

Was ist der Lieferumfang von einer Packung HILDE Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten?

Sie erhalten mit jeder Packung 2 - 15 Kärtchen (je nach bestelltem Artikel) mit Trichogrammenlarven (HILDE Schlupfwespen). 
Das Standardpaket enthält 4 Kärtchen. Wie viele Pakete Sie benötigen, können Sie ganz einfach über die Bedarfsanalyse bestimmen.

Die Larven schlüpfen nach ihrer Ankunft per Post bei Ihnen nach und nach während eines Zeitraums von ca. 3 Wochen und machen sich auf die Suche nach Motteneiern. Nach 3 Wochen erhalten Sie die 2. Lieferung mit der bestellten Anzahl an Kärtchen. Ersetzen Sie bitte die Kärtchen aus der 1. Lieferung durch die neuen Kärtchen. Nach weiteren 3 Wochen verfahren Sie mit der 3. und letzten Lieferung bitte ebenso. So wird der Reproduktionszyklus der Tiere unterbrochen und die befallenen Orte werden wieder frei von Lebensmittelmotten.

Bitte öffnen Sie die Kärtchen nicht. Die HILDE Schlupfwespen sind klein genug, um bequem durch die seitlichen Ritzen schlüpfen zu können.

Die Lebensmittelmotten sind in der ganzen Wohnung unterwegs. An welchem Ort lege ich die Kärtchen am besten aus?

Da Lebensmittelmotten ihre Eier nur in der Nähe von trockenen Lebensmitteln (3 - 4 m) ablegen, sollten Sie die Kärtchen in Regale legen, in denen Sie Lebensmittel aufbewahren oder bis vor kurzem aufbewahrt haben. Von dort erreichen die HILDE Schlupfwespen alle Motteneier.

Ich habe alle befallenen Lebensmittel entsorgt und den Rest in sicheren Behältnissen aufbewahrt. Trotzdem sehe ich immer noch Motten und Larven in der Wohnung. Wovon leben Sie?

Larven sind sehr genügsam und finden auch in kleinsten Bröseln genug Nahrung, die hinter Schränken, Regalen oder in kleinsten Ritzen gelandet sind. Verpackungen von Lebensmitteln sind vor Motten nur sicher, wenn diese aus sehr stabilem Material sind (z. B. Tupperware) und absolut luftdicht verschlossen sind.

Ausgewachsene Lebensmittelmotten (Falter) benötigen keine Nahrung mehr. 

Sind Insektizide gegen Motten sinnvoll?

HILDE Schlupfwespen sterben durch den Einsatz von Insektiziden oder ätzenden / scharfen Haushaltsreinigern wie Desinfektionsmittel oder ähnliches. Bitte verwenden sie während der Anti-Motten-Behandlung mit HILDE ausschließlich milde und biologisch abbaubare Haushaltsreiniger ohne Öle und Duftstoffe.

Warum dauert der Einsatz von HILDE Schlupfwespen gegen Kleidermotten länger als bei Lebensmittelmotten?

Die Lebensdauer bzw. der Reproduktionszyklus von Kleidermotten ist länger. Außerdem leben Kleidermotten auch in dichten Stoffen oder Teppichen, wo es für die HILDE Schlupfwespen etwas schwieriger ist, die Motteneier zu finden (z. B. Angora- oder Mohairpullover, Tretford-Teppiche). Deshalb ist es nötig gegen Kleidermotten mit einer längeren Behandlungsdauer und einer höheren Dosierung vorzugehen.

Wenn Sie sich bezüglich der Dosierung unsicher sind, verwenden Sie unseren Konfigurator zur Bedarfsanalyse.

Sind HILDE Schlupfwespen für Mensch und Tier gefährlich?

Nein. Unsere HILDEs sind so klein, dass sie mit bloßem Auge kaum zu erkennen sind und für Mensch und Tier absolut harmlos. Auf ihrer Suche nach Motteneiern sind sie zu Fuß unterwegs.

Schaden HILDE Schlupfwespen in irgendeiner Weise?

Nein. Für uns Menschen und auch für unsere Haustiere sind HILDE Schlupfwespen vollkommen unschädlich. Wir können sie nicht spüren und sie interessieren sich nicht für uns und unsere Nahrung, Kleider oder Möbel. HILDE Schlupfwespen interessieren sich einzig und allein für Motteneier! Sobald unsere HILDEs alle Motteneier gefunden und diese vernichtet haben, sterben sie und landen im Hausstaub.

Wie bin ich zu Kleidermotten und Lebensmittelmotten gekommen? Woher habe ich sie?

Kleidermotten holt man sich meist beim Kauf von Kleidung, Teppichen, Deko usw. oder durch Kontaminierung überall dort, wo Menschen sind. Es passiert, wenn befallene Kleidung z. B. im Restaurant oder Hotel neben Ihrer Kleidung hängt oder wenn Mottenlarven vom Vormieter im Hotelzimmer zurückgeblieben sind.

Wie viele Packungen HILDE Schlupfwespen benötige ich damit ich Kleidermotten los werde?

Sie sollten je Schrank mit einer Breite von von 60 cm bis 1 m und ca. 2 m Höhe mindestens 2 - 4 Kärtchen (Packung á 4 Kärtchen) verwenden. Bei Kleidungsstücken, die direkt befallen sind, können Sie je Kleidungsstück eine Karte auflegen oder and den Bügel hängen. 

Meist reicht für einen gängigen Schrank von ca. 1,20 m Breite 1 Packung aus.

Packen Sie Angora- oder Mohairpullover in ein e Plastiktüte und legen Sie sie für 48 Stunden ins Gefrierfach oder in die Gefriertruhe. So werden Motteneier sicher abgetötet.

Pro etwa 5 qm Teppich benötigen Sie 1 Kärtchen. Schieben Sie die Kärtchen seitlich unter den Teppich, so dass die verdickte Seite noch seitlich herausschaut oder legen Sie die Kärtchen direkt auf den Teppich.

Bitte prüfen Sie regelmäßig alle Textilien, die Haarbestandteile haben: Wollteppiche, Kleidungsstücke aus Wolle (z. B. Pullover, Schals, Mützen, Socken, etc.), Angora, Mohair und Kashmir, Filzprodukte (z. B. Hüte, Dekorationsartikel), echte Pelze und Tierfelle und natürlich Produkte aus oder mit Federn. Diese werden von Motten für die Eiablage besonders gerne gewählt.

Nutzen Sie zur Bedarfsanalyse unseren Konfigurator.

Was ist der Lieferumfang von einer Packung HILDE Schlupfwespen gegen Kleidermotten?

Sie erhalten mit jeder Packung 4 - 15 Kärtchen (je nach bestelltem Artikel) mit Trichogrammenlarven (HILDE Schlupfwespen). Das Standardpaket enthält 4 Kärtchen. Wie viele Pakete Sie benötigen, können Sie ganz einfach über die Bedarfsanalyse berechnen.

Die Larven schlüpfen nach ihrer Ankunft per Post bei Ihnen nach und nach während eines Zeitraums von ca. 3 Wochen und machen sich auf die Suche nach Motteneiern. Nach 3 Wochen erhalten Sie die 2. Lieferung mit der bestellten Anzahl an Kärtchen. Ersetzen Sie bitte die Kärtchen aus der 1. Lieferung durch die neuen Kärtchen. Nach weiteren jeweils 3 Wochen verfahren Sie mit der 3., 4. und 5. Lieferung bitte ebenso. So wird der Reproduktionszyklus der Tiere wirksam unterbrochen und die befallenen Orte werden wieder frei von Kleidermotten.

Bitte öffnen Sie die Kärtchen nicht. Die HILDE Schlupfwespen sind klein genug, um bequem durch die seitlichen Ritzen schlüpfen zu können.

Wofür sind Mottenfallen gut?

Mottenfallen locken mit dem Duftstoff der Mottenweibchen (Pheromon) männliche Motten an. Weibliche Motten interessieren sich dafür nicht, sie legen aber ca. 230 Eier, nachdem sie von männlichen Motten begattet worden sind. Es macht durchaus Sinn, dies möglichst zu verhindern.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*